Wie gut sind Sie gegen Cyber­kriminalität geschützt?

Anfrage
i

Hand auf‘s Herz: Wie gut sind Ihre sensiblen Unternehmensdaten gegen Hacker-Angriffe geschützt? Gegen Cyber-Angriffe, gehackte E-Mailkonten, Krypto-Trojaner und Co.? Haben Sie sich schon mal gefragt, was passieren würde, wenn alle Ihre gespeicherten Daten von heute auf morgen einfach weg wären? Unwiderruflich weg? Oder wenn Ihre Produktionslinie durch einen Hackerangriff still stünde oder Mixturen durch das infiltrierte System verändert würden …?

Die Realität ist, dass bereits 69% der deutschen Industrieunternehmen Opfer von Hacker-Attacken geworden sind – Tendenz steigend. Der Digitalverband Bitkom taxiert die dadurch entstandenen Schäden auf über 50 Milliarden Euro – pro Jahr!

Es ist also nicht die Frage, ob Ihr Unternehmen Ziel eines Cyber-Angriffs wird, sondern wann. Daher sollten Sie einen genauen Überblick über die Gefährdungslage Ihres Unternehmens haben und präventive und reaktive Maßnahmen ergreifen.

Zahlen Daten Fakten

Laut BSI* werden täglich rund 280.000 neue Schadprogrammvarianten von Cyber-Kriminellen in Umlauf gebracht.

*Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

64% aller Spam-E-Mails waren 2017 mit bösartiger Randsomware infiziert.

27.000 Computersysteme werden täglich nur in Deutschland von Botnetzen infiltriert.

Die durchschnittlichen Kosten eines Datenverstoßes werden bis 2020 auf über 150 Millionen US-Dollar geschätzt!

Der Faktor Mensch ist das schwächste Glied in der Sicherheitskette und für Cyberkriminelle am einfachsten zu überwinden.

Alle 39 Sekunden findet ein Cyberangriff statt. Die Chancen, zum Opfer eines Cyberangriffs zu werden, sind größer als man denkt: Die Wahrscheinlichkeit, Opfer eines Datendiebstahls zu werden liegt bei 1:4 - zum Vergleich: die Wahrscheinlichkeit, Opfer eines Wohnungseinbruchs zu werden, liegt bei 1:360...die Wahrscheinlichkeit, vom Blitzschlag getroffen zu werden, nur bei 1:250.000.

Jetzt neu: SecureAccess

Die IT-Sicherheitslösung für kleine und mittlere Unternehmen ist der Bewacher der Unternehmens-IT und hält das IT-System auf dem aktuellen Stand. Als Plug-and-Play-Lösung ist es schnell und unkompliziert einzurichten! Hier erfahren Sie mehr.

Kontakt

+49 4561 5280 130

Sicherheitslücken identifizieren lassen

Die aktuelle Generation von Cyberkriminellen ist sehr gut organisiert, motiviert und finanziell bestens ausgestattet. Schwachstellen werden schnell entdeckt und infiltrieren Systeme mit hoher Geschwindigkeit und verheerendem Ausmaß. Und während die Digitalisierung voranschreitet und Cloud-Dienste, mobile Kommunikation und das Internet der Dinge (IoT) weiter wachsen, wachsen automatisch auch die Angriffsmöglichkeiten für Cyberkriminelle.

Daher ist es umso wichtiger, potenzielle Gefahrenstellen und Sicherheitslücken bei der Hard- und Software identifizieren zu lassen, um dann geeignete Schutzmaßnahmen treffen zu können.

IT-Sicherheit ist Chefsache! Denn als Geschäftsleiter eines Unternehmens werden Sie bei einem entstandenen Schaden durch einen Cyberangriff persönlich haftbar gemacht, wenn Sie das Unternehmen nicht hinreichend gegen Cyberattacken geschützt haben. Denn Sie haben aus haftungsrechtlicher Sicht Ihre Sorgfaltspflicht missachtet. Mit weitreichenden rechtlichen Konsequenzen – von Geld- bis Haftstrafen.

Belastungstest und Analyse

Aufklärung und Handlungsempfehlung

Konzept und Umsetzung

Schulung und Compliance